Weingarten

Der Museums-Weingarten

Blick auf die Weinreben Bei schönem Wetter können Sie im Museumsgarten bei einer Tasse Kaffee oder Tee verweilen.
Dort stehen rund 90 Weinstöcke der Rotweintraubensorte "Regent" und der Weißwein-traubensorte "Phönix", aus denen die "Mittenwalder Museumstraube" gekeltert wird. Der Wein ist allerdings nur für repräsentative Zwecke bestimmt und kommt nicht in den Handel.
Die Rebstöcke wurden im Mai 2005 gesetzt und sollen an die alte Weinbautradition in Mittenwalde erinnern.

Die Stadt Mittenwalde hatte bereits 1573 einen Weinberg, der bis in das 17.Jh. hinein Wein trug. An vielen Häusern in der Stadt fanden sich noch in den 1920er Jahren an den Südfassaden Weinstöcke. Auch diese Tradition hält das Museum aufrecht, an seiner Hausfassade gedeiht noch immer ein etwa 50 Jahre alter Weinstock, dessen Trauben zwar klein aber wunderbar süßschmeckend sind.

Kontakt per Telefon: +49 33764/22270